Suchen

Diesen Auftritt durchsuchen nach:

SPD:vision :

 

Keine Hinweise auf Korruption :

Landkreis


Landrat Stefan G. Reuss

Eschwege Bei Ausschreibung und Vergabe von Atemschutzgeräten und ihre Wartung für die Feuerwehren gab es keine unzulässige Wertung oder Manipulation durch den früheren Fachdienstleiter der Kreisverwaltung.

Das stellte Landrat Stefan Reuß fest, nachdem Kreisausschuss und Fraktionen über einen Bericht des Anti-Korruptionsbeuaftragten informiert worden waren. Ungeachtet staatsanwaltschaftlicher Vorermittlungen hält Reuß aufgekommene Korruptionsvorwürfe für nicht haltbar.
  • Die Firma Brandschutz-Technik Oetzel aus Hessisch Lichtenau habe sich an der Ausschreibung der Beschaffung nicht beteiligt. Die Ausschreibung hätte allerdings europaweit laufen müssen, hier sei es zu einem Formfehler gekommen.
  • Bei der Vergabe des mittelfristigen Wartungsauftrages für alle Wehren des Kreises sei die Firma in keiner Weise bevorzugt worden. Das Angebot der Firma Oetzel sei einfach das günstigste gewesen.
Reuß bekräftigte das massive Interesse der Verwaltung, die Vorgäng rückhaltlos aufzuklären und hat der Staatsanwaltschaft Frankfurt die Berichte aus dem Landratsamt zur Verfügung gestellt. Nach wie vor habe man nur über die Medien Kenntnis von Vorermittlungen. Abere: Die Polizei hat, wohl im Auftrag der Strafverfolgungsbehörde, dazu aufgefordert, zwei Mitarbeitern Aussagegenehmigungen zu erteilen. (wke/HNA.de) HNA.de
 
.