Suchen

Diesen Auftritt durchsuchen nach:

SPD:vision :

 

Nachts wieder Licht an in Wanfried :

Kommunalpolitik

SPD-Fraktion setzt sich für durchgehende Straßenbeleuchtung ein

Wanfried steht unter dem finanziellen Schutzschirm des Landes Hessen. Neben zahlreichen Sparmaßnahmen war seinerzeit auch die Straßenbeleuchtung dem Rotstift zum Opfer gefallen. Die Straßen blieben von 0:00 bis 5:00 Uhr (Wochenende 01:00 – 06:00 Uhr) dunkel.

Jetzt erhält die Stadt im Rahmen im Rahmen des Hessischen Kommunalinvestitionsprogramms und Kommunalinvestitionsförderungsprogramms des Bundes zusätzliches Geld. Ein Teil davon soll auch in die in die Jahre gekommene Straßenbeleuchtung investiert werden. Den Grundsatzbeschluss hatte die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung am 23.09.2016 gefasst. Die Leuchten sollen, soweit es die Stadtverordnetenversammlung beschließt, auf zukunftsweisende, energieeffiziente LED-Technik umgerüstet werden.

 

Nach der Umstellung würde selbstverständlich eine Kostenersparnis eintreten, und zwar auch dann, wenn die neuen Straßenlaternen die ganze Nacht über eingeschaltet bleiben. Die neuen LED-Leuchten könnten, z. B. von 0:00 bis 5:00 Uhr, zusätzlich gedimmt werden. Durch das Dimmen sinkt der Stromverbrauch nochmals um rund die Hälfte.

 

Fraktionsvorsitzender Erwin Neugebauer und seine Mitstreiter werden sich auf jeden Fall dafür einsetzen, dass die Beleuchtung wieder die ganze Nacht eingeschaltet wird. Damit werden die Sicherheit und der Komfort für uns Alle erhöht. Wir können damit der steigenden Kriminalität und Unfällen, vorbeugen, so Neugebauer.

 

(Begutachten die neue LED-Beleuchtung; v. l. Carsten Waßmann, Frank Susebach, Gisbert Wandt, Manfred Wetzer und Erwin Neugebauer.)

 
.