Suchen

Diesen Auftritt durchsuchen nach:

SPD:vision :

 

Von der Kükenschule in den Legestall - Michael Roth MdB besucht neuen Legehennenstall in Wanfried :

Wahlkreis


Foto: Hanna Schmuch

Wanfried „20 Hähne auf 22000 Hühner! Die haben es gut", begrüßt Landwirt Peter Feußner mit einem Augenzwinkern seine Gäste. Der Bundestagsabgeordnete Michael Roth besuchte gemeinsam mit Vertretern der heimischen SPD den erst kürzlich eröffneten Hühnerhof in Wanfried.

Bei Familie Feußner sind Hühner in Boden- und Freilandhaltung untergebracht und leben nach den strengen Kriterien von Thomas Häde, der in Alheim-Heinebach seit Jahren erfolgreich überwiegend Bioeier mit dem Markennamen Sonnenei produziert. Nach seiner bereits absolvierten Ausbildung zum Mechatroniker drückt nicht nur Juniorchef Ulrich Feußner noch einmal die Schulbank. Bevor die Hühner ihr geräumiges Domizil in Wanfried bezogen, gingen sie in Worms zur Schule, um zu lernen wie sie sich im Stall benehmen sollen, erklärt Seniorchef Peter Feußner stolz. Dass es ihnen offensichtlich gut dabei geht, belegen die qualitativ hochwertigen Eier. Bevor sie den Hühnerstall als zweites Standbein aufbauten, lebten Feußners von der Ackerwirtschaft. Heute kommen 40 Prozent des Hühnerfutters aus dem eigenen Anbau. Neben dem Junglandwirt und seinem Vater arbeiten noch ein Angestellter sowie Ulrichs Freundin Annegret Hoffmann im Betrieb. Feußners haben viel Geld und Mühe in ihren Hühnerstall investiert und sind zuversichtlich, mit regionalen Produkten dem Preisdruck der Konkurrenz standzuhalten. „Obwohl die Käfighaltung EU-weit seit diesem Jahr verboten ist, werden leider auch in Deutschland immer noch Eier aus der nicht artgerechten Käfighaltung verwendet. Wir brauchen mehr und bessere Kontrollen, um unsere verantwortungsvollen Eierproduzenten vor illegalen Eierimporten aus dem Ausland zu schützen. Es muss auch uns Verbraucherinteressieren, ob die Nudeln und Kuchen aus Eiern von artgerecht gehaltenen Hühnern gemacht werden,“ kritisiert Roth.

„Wir sind mit dem Betrieb gewachsen. Wir kennen unsere Tiere, können die Haltung ethisch vertreten und sind stolz auf unser Produkt“, betont Ulrich Feußner. Roth freut sich, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Alheimer Vorzeige-Unternehmer Thomas Häde und dem nunmehr größten Eierproduktionsbetrieb im Werra-Meißner- Kreis hervorragend funktioniert. „Bei Lebensmitteln sollten wir vermehrt auf regional und saisonal setzen. Wenn es den Hühnern gut geht, stimmt auch die Qualität der Eier", ist der SPD-Politiker davon überzeugt, dass Feußners sich auf dem Markt behaupten werden.

- - -

Bildunterschrift: Bundestagsabgeordneter Michael Roth besucht mit Mitgliedern des Wanfrieder SPD-Ortsvereins und Thomas Häde den Hof der Familie Feußner (Erwin Neugebauer, SPD-Vorsitzender Frank Susebach, Landwirt Peter Feußner, Bundestagsabgeordneter Michael Roth, Junglandwirt Ulrich Feußner und Freundin Annegret Hoffmann, Thomas Häde von Sonnenei und Joachim Hoffmann (v.l.n.r.)).

 
.